Osteopathie ist Bewegung

 

Für unser Leben stellt Bewegung ein wesentliches und vitales Element dar.


Einige Bewegungen sind deutlich spürbar, wie die Atmung oder der Puls. Andere sind sehr fein, wie die Eigenbewegung der inneren Organe oder die sanfte Druckwelle der Gehirnflüssigkeit.

Die unterschiedlichen Bewegungsmuster der einzelnen Strukturen ergänzen sich dabei zu einem abgestimmten Ensemble.

Ein Beispiel:

Durch die Atembewegung strömt der vitalisierende Sauerstoff in unsere Lunge, außerdem werden hierdurch alle Bauchorgane mitbewegt.
Die Nieren beispielsweise legen so pro Tag eine Strecke von 600 m zurück, was für deren Funktion elementar wichtig ist.

Wird die Bewegung eingeschränkt, entsteht ein Ungleichgewicht.

 

Zunächst versucht der Körper wieder in einen ausgeglichenen Zustand zu kommen. Gelingt dieser Ausgleich nicht, kommt es zu krankhaften Veränderungen.